Sally Schulze moderiert den Female Founders Talk am Weltfrauentag

Letztes Jahr war Vera Claas noch als Gast dort. In diesem Jahr moderierte unsere Gründerin Sally Schulze den Goethe Female Founders Talk im Mindspace Frankfurt. Zu Gast waren Lina Bouhmidi (Glossy Dreams), Charlotte Detemble (Patronus Health), Muna Nasser (Jaeger Falke) und Dr. Lena-Katharina Müller (DEVELOPmed.aid).

Natürlich haben wir uns vorab gefragt, ob es im Hinblick auf den Krieg in der Ukraine angemessen ist, sich für Frauenrechte stark zu machen. Schließlich kämpfen dort mehr Männer als Frauen. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass Frauenrechte einfach Menschenrechte sind. Wir haben mit unserem Event ein Stückchen mehr darauf hingearbeitet, dass wir irgendwann hoffentlich keinen Weltfrauentag mehr brauchen. Es soll nur noch um „die Sache“ gehen und nicht mehr darum, ob es ein Mann oder eine Frau ist!

Natürlich ist noch viel zu tun und es hat Gründe, dass zum Beispiel im Unibator, dem Start-up-Förderprogramm der Goethe Uni, der Gründerinnen-Anteil bei nur knapp 40 Prozent liegt und nicht bei 50. Und es hat auch Gründe, dass es kein einziges, reines Frauenteam mehr gibt. In den Talks haben wir von Charlotte gehört, die mit einem älteren Professor gegründet hat, von Muna, die mit arabischen Jägern Geschäfte macht und von Lena, die vom ehrenamtlichen Engagement zur Gründung gekommen ist. Es sind alles spannende Storys!

Uns wäre jedoch am Allerliebsten…

…wenn wir keine Bühnen mehr bräuchten, um zu zeigen, was Frauen genauso gut können wie Männer.

…wenn Frauenrechte einfach Menschenrechte sind und keinen besonderen Würdigungstag mehr brauchen.

…wenn keiner in den Krieg ziehen muss.