FAQ

1. Wie kann ich mich bei MentalStark registrieren?

Als Patient:innen in den Kinderwunschzentren der Uniklinken Frankfurt und Bonn bekommt ihr Euren Einladungsschlüssel von Euren Ärztinnen und Ärzten. Wenn ihr aktuell nur telefonischen Kontakt zu Eurem Zentrum habt, schicken wir Euch gerne einen Einladungsschlüssel per Post. Falls ihr in keinem der beiden Zentren in Behandlung seid, nehmt Kontakt mit uns auf und wir schauen wie wir Euch MentalStark zu Verfügung stellen können.  

2. Für wen ist MentalStark?

MentalStark ist für Frauen und Männer, Paare, oder Einzelpersonen, die sich mit dem Thema Kinderwunschbehandlung beschäftigen. Ihr könnt MentalStark auch schon vor dem ersten Termin in einem Zentrum nutzen – sprecht uns an! Bietet MentalStark auch die Möglichkeit, sich mit anderen Betroffenen zu vernetzen?

MentalStark hat kein Forum. Wir glauben, dass es schon genügend Foren zum Thema Kinderwunsch gibt. Außerdem haben wir immer wieder von Betroffenen sowie Ärztinnen und Ärzten gehört, dass Informationen aus Foren nicht immer hilfreich sind.  

Ein Forum ist keine gute Adresse, wenn Ihr nach Informationen zur Bewertung Eurer Behandlung sucht, oder Anhaltspunkte finden wollt, wie hoch in Eurem individuellen Fall bestimmte Wahrscheinlichkeiten sind. Ein Forum kann eine gute Adresse sein, wenn ihr Euch Ermutigung und Zuspruch wünscht. Am besten sagt Ihr das auch genau so in Euren Beiträgen. In einer mentalen oder emotionalen Krisensituation ist ein Forum leider keine verlässliche Anlaufstelle.

Unsere Beiträge und unsere Videokonferenzberatung bieten Euch eine Mischung aus Informationen und Ermutigung. Dabei sind alle unsere Beiträge wissenschaftlich fundiert und von ausgebildeten Psycholog:innen erstellt. Ihr müsst Euch keine Sorgen machen, ob die Informationen verlässlich sind.  

Darüber hinaus bieten wir Euch an, uns Eure Fragen und Themenwünsche zu schicken und wir erstellen dann medizinisch und psychologisch fundierte Antworten. Bald starten wir auch ein offenes Webinar, an dem Ihr teilnehmen könnt. Das Webinar wird von einer Psychologin moderiert und es geht um positive Psychologie, Resilienz und Ermutigung. Schaut vorbei! 

3. Sind meine Daten bei MentalStark sicher?

Alle Daten werden auf deutschen Servern verarbeitet und wir setzen die Anforderungen der DSGVO um. Für die Inhalte von Beratungsgesprächen gilt die beraterische Schweigepflicht. Das bedeutet, niemand erfährt was ihr besprochen habt. Außerdem geben wir keine Informationen an Euer Kinderwunschzentrum oder Eure Krankenkasse weiter. Wir sind ein eigenständiges Unternehmen.  

4. Zu welcher Zeit werden individuelle Beratungstermine angeboten?

Die Beratung per Videokonferenz oder Telefon ist an 7 Tagen in der Woche zwischen 7 Uhr morgens und 20 Uhr abends möglich. Wir wissen, dass die Kinderwunschbehandlung sich nach dem Zyklus richten muss und dieser hält sich leider nicht an Werktage oder Wochenenden. Daher arbeiten auch die meisten Kinderwunschzentren 6 Tage die Woche. Wir tun alles, um Euch zu Eurer gewünschten Uhrzeit zu beraten – schickt uns einfach Euren Terminwunsch!

5. Warum ist eure Plattform "besonders"?

MentalStark vereint die Vorteile eines Onlineprogramms mit der Qualität eines individuellen Gesprächs. Zum Einen kannst Du Dich selbst durch unsere Mediathek klicken und bestimmt auch schon Antworten auf Fragen finden, die Dich beschäftigen. Vielleicht merkst Du auch schon bei welcher Psychologin oder bei welchem Psychologen Du Dich gut aufgehoben fühlst und es gibt Dir ein gutes Gefühl zu wissen, dass Du bei ihr oder ihm einen Termin machen kannst, wenn Du es brauchst. Besonders ist auch, dass wir uns im Thema Kinderwunsch gut auskennen – siehe auch Frage 9 und 10. Wenn Du Dir ein Thema wünschst, ein Tutorial oder einen Text, das wir noch nicht haben, dann erstellen wir den Beitrag für Dich. Wir nutzen dafür wissenschaftliche Quellen und unser Expertennetzwerk. Wir sind uns sicher, dass sich auch andere Nutzer:innen nach Dir über den Beitrag freuen.  

6. Ich bin Psycholog:in – kann ich bei euch mitmachen?

Ja, wenn folgende Zusatzqualifikationen vorliegen, kannst Du für MentalStark beratend tätig sein:  

  • BKiD Zertifikat
  • Ausbildung zur Psychotherapeutin / zum Psychotherapeuten nach der Zwischenprüfung
  • Approbation als Psychotherapeut:in

Als Psycholog:in kannst Du auch anders für uns tätig sein – nimm gerne Kontakt mit uns auf und erkundige Dich nach freien Stellen!

7. Was ist BKiD?

Das Beratungsnetzwerk Kinderwunsch Deutschland kürzt sich mit BKiD ab. Die Bezeichnung „Deutsche Gesellschaft für Kinderwunschberatung“ bezieht sich auf die selbe Organisation. Berater:innen, die im Bereich Kinderwunsch tätig sind, können sich von BKiD zertifizieren lassen. Diese Zertifizierung wird auch vom Bundesfamilienministerium, dem BMFSFJ, anerkannt. Nur Berater:innen, die von BKiD zertifiziert sind, können auf den Seiten des Bundesfamilienministeriums gelistet und empfohlen werden. Die Qualifizierungsanforderungen sind hoch und die Berater:innen verpflichten sich, ihren Klient:innen keine unnötigen Leistungen zu verkaufen. Die Gesellschaft bzw. ihre Mitglieder engagieren sich für die Erstellung von Leitlinien. Zum Beispiel gibt es eine Leitlinie, die psychologische Aspekte der Kinderwunschbehandlung thematisiert und Empfehlungen für alle in diesem Feld tätigen Behandler:innen gibt. Um in den Pool von Kinderwunschberatern von MentalStark aufgenommen zu werden, ist es erforderlich, dass Berater:innen entweder von BKiD zertifiziert sind, oder eine Ausbildung zum Ärztlichen oder Psychologischen Psychotherapeuten haben. Auch Psychotherapeut:innen, die bereits den Abschnitt der praktischen Ausbildung erreicht haben, können bei MentalStark beraten.

8. Werde ich schwanger, wenn ich weniger Stress habe?

Stress ist kein wesentlicher Grund dafür, nicht schwanger zu werden. Intuitiv glauben viele Menschen, dass eine Schwangerschaft bei weniger Stress eher eintritt, aber Studien belegen das so direkt nicht. Natürlich gibt es viele Geschichten von Personen, bei denen es geklappt hat, nachdem Sie etwas für Ihre Entspannung getan haben. Das beweist aber keinen ursächlichen Zusammenhang. Plakativ gesagt hängen Fruchtbarkeit und Stress wohl nicht unmittelbar miteinander zusammen. Trotzdem ist es natürlich sinnvoll, eine gute eigene Stressbewältigung zu haben. Für entspannte Partner:innen in einer wohltuenden Partnerschaft ergeben sich intime Situation vielleicht einfacher. Aber Stress ist sicher nicht der wichtigste Faktor beim Kinderwunsch.

9. Wer steckt hinter MentalStark?

MentalStark wurde von Sally Schulze, Vera Claas und Mischa Zöller gegründet. Wir sind die Eigentümer:innen und verantworten alle Aktivitäten von MentalStark: von Datensicherheit, über Server, Inhalte der Beiträge und unsere eigenen Finanzen. 

10. Gibt es auf MentalStark auch ein Forum?

MentalStark hat kein Forum. Wir glauben, dass es schon genügend Foren zum Thema Kinderwunsch gibt. Außerdem haben wir immer wieder von Betroffenen und Ärzten gehört, dass Informationen aus Foren nicht immer hilfreich sind. 

Ein Forum ist keine gute Adresse, wenn Ihr nach Informationen zur Bewertung Eurer Behandlung sucht, oder Anhaltspunkte finden wollt, wie hoch in Eurem individuellen Fall bestimmte Wahrscheinlichkeiten sind. Ein Forum kann eine gute Adresse sein, wenn ihr Euch Ermutigung und Zuspruch wünscht. Am besten sagt Ihr das auch genau so in Euren Beiträgen. In einer mentalen oder emotionalen Krisensituation ist ein Forum leider keine verlässliche Anlaufstelle.

Unsere Beiträge, unsere Videokonferenzberatung und unsere offenen Videofragerunden bieten Euch eine Mischung aus Informationen und Ermutigung. Dabei sind alle unsere Beiträge wissenschaftlich fundiert und von ausgebildeten Psychologen erstellt. Ihr müsst Euch keine Sorgen machen, ob die Informationen verlässlich sind. Ihr könnt uns Eure Fragen und Themenwünsche zu schicken und wir erstellen dann medizinisch und psychologisch fundierte Antworten.

11. Wann finden die MentalStark-Gruppen statt, woher bekomme ich den Link und was erwartet mich da?

Die offene Fragegruppe findet dienstags von 19:00-20:00 Uhr statt. Die Teilnahme ist freiwillig und erfordert keine vorherige Anmeldung. Ihr könnt jederzeit ganz bequem online über den Link aus der Montagsmail vorbeikommen. In unserer Montagsmail informieren wir immer über das Thema der Woche und dazu passende Einstiegsfragen. Zu Beginn erzählt eine unserer Psychologinnen ca. 10 Minuten etwas zu dem angekündigten Thema und gibt Impulse. Dann können Fragen an die Psychologin gestellt werden und auch gemeinsamer Austausch unter allen Teilnehmenden ist möglich. Im Großen und Ganzen geht es in der Fragegruppe eher um Themen und Wissen bzw. Fragen und Antworten um ein bestimmtes Thema herum. Wir freuen uns auch über Eure Themenwünsche und nehmen diese gerne auf. Die Gruppe gestaltet sich interaktiv durch den Austausch untereinander. Eine Chatfunktion ist auch vorhanden, falls parallel Fragen aufkommen oder Ihr Informationen untereinander austauschen möchtet. Es ist auch möglich an der Gruppe teilzunehmen und nur zuzuhören. Die Kamera kann ausbleiben, wenn Euch das lieber ist. Trotzdem ist auch diese Teilnahme nicht „anonym“ im engeren Sinne. Wir sprechen zwar niemanden direkt an und man kann sich auch mit einem Pseudonym in die Videokonferenz einwählen, aber anonym wäre ein Webinar, wo es gar keine Möglichkeit der Interaktion gibt.  

Die Supportgruppe findet donnerstags von 18:00-19:00 statt. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Teilnahme ist freiwillig und jede Woche möglich. Ihr könnt jederzeit online über einen Link aus der Montagsmail vorbeikommen. In der Supportgruppe liegt der Fokus auf persönlichem Austausch. Die Gruppe wird von einer Psychologin angeleitet und Ihr könnt frei erzählen, was Euch auf dem Herzen liegt. Die Gruppe gibt Raum darüber zu sprechen, was Euch beschäftigt und wie es Euch geht. Die Supportgruppe ist eine Art “offenes-Ohr-Gruppe” und eine Möglichkeit sich auszutauschen. Es ist ein interaktives Format und wir haben dabei die Kamera an und alle beteiligen sich. Natürlich entscheidet jede:r selbst, was und wie viel erzählt wird, aber die Gruppe eignet sich nicht, wenn man sich gar nicht beteiligen möchte. Wir sprechen miteinander, hören einander zu und geben gegenseitig Kraft. Das können wir am besten, wenn wir in Interaktion miteinander stehen.